12.06.2024 | 1 Bild

IKB feiert Trinkwasser und macht Wasserkreislauf erlebbar

IKB feiert Trinkwasser und macht Wasserkreislauf erlebbar © IKB

Wasserrohre stecken, Kraftwerk besuchen, eigenes Werkstück bauen und Strom, Wärme und Internet erleben – das ist der IKB-Erlebnistag am 28. Juni!

Zu dieser Meldung gibt es:

Kurztext 326 ZeichenPressetext als .txt

Am 14. Juni wird österreichweit der Trinkwassertag gefeiert. Das Innsbrucker Wasser fließt direkt aus dem Gestein der Nordkette in die Haushalte, völlig naturbelassen. Wie dieser Kreislauf funktioniert, erlebt man hautnah und voller Spaß und Action beim „IKB-Erlebnistag Energie“ am 28. Juni.

Pressetext Pressetext als .txt

Am 14. Juni wird österreichweit der Trinkwassertag gefeiert. Das Innsbrucker Wasser fließt direkt aus dem Gestein der Nordkette in die Haushalte, völlig naturbelassen. Wie dieser Kreislauf funktioniert, erlebt man hautnah und voller Spaß und Action beim „IKB-Erlebnistag Energie“ am 28. Juni.

Mit der Virtual-Reality-Brille reisen die Gäste am 28. Juni von den Festzelten beim Smart-City-Lab am Langen Weg 32 hoch hinauf: auf die Nordkette, aus der unser Trinkwasser kommt. Den Weg des Wassers bis in die Haushalte erlebt man virtuell, danach kann man ihn auf einer Minibaustelle real nachbauen. Wer will, kann auch Wasserrohre stecken, durch die das quellfrische Wasser fließt. Nach einer kurzen Fahrt mit dem kostenlosen Shuttle erfährt man im IKB-Trinkwasserkraftwerk, wo der Strom herkommt. Dort arbeiten die Generatoren auch am großen Festtag weiter. Sie zeigen live, wie unser Trinkwasser aus der Nordkette genutzt wird, um aus der Kraft des Wassers Strom zu erzeugen.

IKB-Erlebnistag Energie am 28. Juni: Hoch hinauf mit dem Steiger, Glasfaser spleißen, Carrera-Autobahn steuern und Werkstück bauen

Alle Schwindelfreien können aber nicht nur mittels Virtual Reality in die Höhe reisen, sondern sichern sich mit dem Steiger des IKB-Beleuchtungsteams aus 25 Metern einen Blick über Innsbruck. Normalerweise werden damit die Straßenleuchten gewartet – oder zum Beispiel der Altstadt-Christbaum mit Lichterketten geschmückt. Ganz Geschickte widmen sich am Erlebnistag dem Internet: Sie spleißen die feinen Glasfaserkabel, damit das Internet blitzschnell fließt. In der Schlosserei werden eigene Werkstücke angefertigt und mit nach Hause genommen, im Lehrreich testet man die eigene Geschicklichkeit am „heißen Draht“ und steuert eine Carrera-Autorennbahn mit der Energie einer Photovoltaik-Anlage.
Wer möchte, lässt sich außerdem von den Profis erklären, wie das Stromnetz und die Energiewirtschaft funktionieren, wie der Strompreis zustande kommt oder was ein Grundwassernetz ist. Ein Highlight ist auch der Besuch auf der Baustelle des neuen Umspannwerkes, in dem die Energie zukünftig verteilt wird, damit alle weiterhin verlässlich mit Strom versorgt werden.

Gratis Strom und Internet gewinnen!

Beim Schätzspiel kann man am Erlebnistag groß abräumen und ein Jahr gratis Strom, ein Jahr gratis Internet und weitere tolle Preise gewinnen.

Alle Infos zum Erlebnistag Energie

Die IKB lädt am 28. Juni zum großen Fest rund um Wasser, Strom, Internet und Wärme beim Smart-City-Lab am Langen Weg 32 ein. Von 9.00 bis 17.00 gibt es Musik von der ORF-Radio-Tirol-Bühne, es gibt kostenlos zu essen und zu trinken. Der Erlebnistag findet auch bei Schlechtwetter statt, vor allem das Programm im Smart-City-Lab, im Kraftwerk und im Umspannwerk wird davon nicht beeinflusst. Programm-Highlights werden laufend erweitert: www.ikb.at/30jahre/erlebnistag

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip:

Sofort downloaden

Bilder (1)

IKB feiert Trinkwasser und macht Wasserkreislauf erlebbar
4 523 x 3 274 © IKB

Kontakt

001 Helmuth Müller (Vorstand)

DI Helmuth Müller
Vorsitzender des IKB-Vorstandes
T: 0512 502-5100
M: helmuth.mueller@ikb.at


XX_ Gabi Egger (Marketing und PR)
Dr. Gabriele Egger
Leitung Marketing und PR
T: 0512 502-5557
M: gabriele.egger@ikb.at