28.06.2024 | 4 Bilder

Voller Erfolg: Das waren die Highlights beim IKB-Erlebnistag Energie

IKB-Erlebnistag Energie © IKB

Volles Programm rund um Wasser, Strom, Internet und Wärme.

Zu dieser Meldung gibt es:

Kurztext 182 ZeichenPressetext als .txt

Der IKB-Erlebnistag Energie lockte mehr als 1.000 Besucherinnen und Besucher ins und rund ums IKB-Smart-City-Lab und bot ein vielfältiges Programm für Groß und Klein.

Pressetext Pressetext als .txt

Der IKB-Erlebnistag Energie lockte mehr als 1.000 Besucherinnen und Besucher ins und rund ums IKB-Smart-City-Lab und bot ein vielfältiges Programm für Groß und Klein.

Wie wird eigentlich Strom erzeugt und wofür braucht man ein Umspannwerk? Wie kommt das Internet nachhause und wird ein Haus im Winter geheizt? Wie fließt das Trinkwasser aus dem Berg in die Haushalte? Das und noch viel mehr machte die IKB am 28. Juni bei der zweiten Veranstaltung des IKB-Eventsommers erlebbar. Von 9.00 bis 17.00 Uhr wurde mit der Musik von ORF Radio Tirol, kostenlosem Essen und Trinken sowie jede Menge Eis gemeinsam das Jubiläumsjahr gefeiert.

Verschiedenste Technik hautnah erleben

Hoch hinaus ging es mit dem Steiger des IKB-Beleuchtungsteams: Schwindelfreie wagten sich in bis zu 25 Meter Höhe. Bei den jungen Gästen sorgte die Minibaustelle zur Trinkwasserversorgung für Begeisterung, wo sie selbst Hand anlegen und lernen konnten, wie wichtig eine sichere Wasserversorgung ist. Technisch Interessierte bauten eigene Werkstücke oder spleißten die feinen Glasfaserkabel. Schnell wurde klar, dass das inzwischen blitzschnelle Internet vor nicht allzu langer Zeit noch deutlich weniger attraktiv war. Weitere Highlights waren Führungen ins neue Umspannwerk und ins Wasserkraftwerk sowie spannende Vorträge, in denen etwa unser komplexes Stromnetz und die Zusammensetzung der Strompreise erklärt wurden.

„Wir freuen uns sehr über das große Interesse und die vielen Besucherinnen und Besucher“, so IKB-Vorstandsmitglied Dr. Thomas Pühringer. „Vieles, das zum Leben in einer modernen Stadt mittlerweile dazugehört, erscheint selbstverständlich zu sein – Strom, Wasser und Internet fließen verlässlich. Erst wer selbst mal Rohre steckt, Glasfaserkabel spleißt oder den Generatoren im Wasserkraftwerk bei der Stromerzeugung zusieht, kann erahnen, wieviel Arbeit dahintersteckt.“

Im Jubiläumsjahr feierte die IKB bereits die zweite Veranstaltung gemeinsam mit ihren Kundinnen und Kunden und gab einen tieferen Einblick in die Infrastruktur der Stadt.

IKB-Eventsommer geht weiter

Am 6. September geht der Eventsommer mit dem IKB-Abfall- und Abwasserfest ins Finale: Die Kläranlage in der Roßau und das Recyclingzentrum im Ahrental öffnen ihre Tore und zeigen, wie das Abwasser gereinigt wird und was mit dem Abfall passiert, nachdem er von den Innsbruckerinnen und Innsbrucker gut sortiert und entsorgt wurde. Viele Highlights von den Abfallfahrzeugen bis zu den „Toilet Racern“ sind natürlich mit dabei! Das Programm ist kostenlos, mehr Infos: www.ikb.at/30jahre/abfall-abwasserfest

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip:

Sofort downloaden

Bilder (4)

IKB-Erlebnistag Energie
2 300 x 1 534 © IKB
Hoch hinaus mit dem IKB-Steiger
1 534 x 2 300 © IKB
Glasfaserkabel spleißen
2 300 x 1 534 © IKB
Führungen, Vorträge & Co.
2 300 x 1 534 © IKB

Kontakt

001 Helmuth Müller (Vorstand)

DI Helmuth Müller
Vorsitzender des IKB-Vorstandes
T: 0512 502-5100
M: helmuth.mueller@ikb.at


XX_ Gabi Egger (Marketing und PR)
Dr. Gabriele Egger
Leitung Marketing und PR
T: 0512 502-5557
M: gabriele.egger@ikb.at